Logo  
 

Fast 25 Milliarden Euro Überbrückungshilfe

Liebe Kulturinteressierte,

die Bundesregierung stellt weitere Zuschüsse bereit, die das wirtschaftliche Überleben von kleinen und mittelständischen Unternnehmen, gemeinnützigen Organisationen sowie Solo-Selbständigen sichern sollen.

Außerdem informieren wir Sie darüber, warum Sie die Wortmarke "Webinar" nicht mehr verwenden dürfen.

In diesem Newsletter finden Sie folgenden Themen:

> Überbrückungshilfe der Bundesregierung
> Wortmarke "Webinar" markenrechtliche geschützt

Wir informieren Sie auch weiterhin über aktuelle Entwicklungen.

Ihre LKJ Niedersachsen e.V.


ÜBERBRÜCKSHILFE DER BUNDESREGIERUNG

Unternehmen und Organisationen aller Branchen sowie Solo-Selbständige und Freiberufler*innen, die ihren Betrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten, können weitere Liquiditätshilfen erhalten. Die Mittel müssen nicht zurückgezahlt werden.

Die Beantragung erfolgt ausschließlich über Steuerberater*innen, Wirtschaftsprüfer*innen und vereidigte Buchprüfer*innen. Nach erfolgreicher Registrierung stellen diese bis zum 31. August 2020 online einen Antrag.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Bundesregierung

> ZUR WEBSITE


>> zurück zur Übersicht



WORTMARKE "WEBINAR" MARKENRECHTLICH GESCHÜTZT

Viele ersetzen das lange Wort "Online-Veranstaltung" oder "Online-Seminar" durch das moderne Kofferwort "Webinar". Dieser Begriff ist jedoch markenrechtlich geschützt. Hierzu existiert auch ein Eintrag beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA)

Wir empfehlen Ihnen daher, auf den Gebrauch dieses Begriffs gänzlich zu verzichten, da sonst unter Umständen hohe Abmahnungskosten anfallen können.

> ZUM DPMA-EINTRAG


>> zurück zur Übersicht



Weitere Informationen unter lkjnds.de
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e. V. (LKJ)
Leisewitzstraße 37b
30175 Hannover
Tel.: 0511 600 605 750
Fax: 0511 600 605 60
E-Mail: newsletter@lkjnds.de


Um diesen Newletter abzubestellen folgen Sie bitte diesem Link.